Macromedia-Professor Dr. Thomas Horky zu Vorträgen in China

Horky_China

Macromedia-Professor Dr. Thomas Horky referiert an der Chengdu Sport University. Foto: hky/Macromedia

Auf Einladung der Chengdu Sport University war Macromedia-Professor Dr. Thomas Horky in China. Er nahm dort an der „3. Internationalen Konferenz für Sportjournalismus und Sportkommunikation“ teil, bei der er verschiedene Vorträge hielt.

歡迎 – …

… sprich: „Huanyíng“ – das war Chinesisch und heißt „Herzlich Willkommen!“ – In seiner Keynote zum Thema „Sport und Medien in Deutschland“ referierte Prof. Dr. Thomas Horky über die gesellschaftliche Bedeutung von Fußball für Deutschland und Europa. Zudem präsentierte er seinem Publikum, das aus allen Teilen Chinas zusammen gekommen war, zwei seiner aktuellen Forschungsprojekte  zum Thema Printmedien und Fernsehen.

Die Chengdu Sport University hat 6000 bis 8000 Studierende und ein großes Sportjournalismus-Programm. Bei der Konferenz vom 21. bis 23. Oktober wurden ausgewählte internationale Wissenschaftler eingeladen – unter den vier internationalen Kolleginnen und Kollegen aus Australien, Neuseeland, den USA und Italien war Prof. Dr. Andrew Billings von der University of Alabama.

„Es war ein einmaliges Erlebnis, in einer chinesischen Millionenmetropole zu sein. Angedacht ist nun ein stärkerer Austausch zwischen Studierenden und eventuell auch Lehrenden mit der Chengdu Sport University“, resümmiert Thomas Horky. Seine Teilnahme an der Konferenz hat die Southwest University for Nationalities in Shengdu zum Anlass genommen, ihn ebenfalls einzuladen. Dort hielt der Macromedia-Professor noch eine weitere Keynote zum Deutschen Mediensystem.

Cora Theobalt, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Campus Hamburg

Facebook Like

Comments are closed.